Covid-19 und die aktuelle Reisewarnung

Aufgrund der steigenden Zahl an Corona-Infizierten legen die dänischen Behörden jede Woche neu fest, aus welchen europäischen Ländern Bürger nicht nach Dänemark reisen dürfen. Deutschland gehört jetzt auch zu diesen Ländern, und viele unserer Gäste können daher ihren geplanten Ferienhausurlaub in Dänemark nicht antreten.

Ausgenommen sind Bürger mit Wohnsitz in Schleswig Holstein. Sie können unabhängig vom Zweck nach Dänemark einreisen, wenn sie einen negativen Covid-19-Test vorlegen können, der maximal 72 Stunden vor der Einreise nach Dänemark durchgeführt wurde.

Ich werde die Situation aufmerksam verfolgen und alle Gäste informieren, ob eine Anreise möglich ist oder nicht.

Zunächst können alle Gäste mit Anreisedatum bis zum 06.11.2020 ihren Vertrag stornieren und erhalten vom mir einen Gutschein über den Stornobetrag für eine neue Buchung im gleichen Haus.

Bitte nehmen Sie spätestens 24 Stunden vor der Anreise mit mir Kontakt auf und teilen Sie mir per E-Mail mit, ob Sie Ihre Buchung stornieren möchten.

Möchten Sie dies nicht abwarten und sich dazu entscheiden Ihren Mietvertrag umgehend zu stornieren, gelten die Mietbedingungen zum Zeitpunkt Ihrer Buchung.

Die Situation ist aktuell sehr dynamisch und die Bestimmungen können sich laufend ändern. Ich arbeite intensiv daran, eine gute Lösung für meine Kunden zu finden und hoffe sehr, dass die Maßnahmen die unsere Regierungen ergreifen und ein verantwortungsvolles Verhalten von uns allen schnell dazu führen, dass eine normale Reisetätigkeit wieder möglich wird und ich Sie so schnell wie möglich wieder in Dänemark begrüßen kann.

Hotline der Dänischen Behörden

Auf der Website der dänische Polizei (Englisch) finden Sie immer Informationen zu den aktuellen Einreisebedingungen. Für weitere Fragen hat die dänische Polizei eine Hotline eingerichtet: 0045 7020 6044 (Mo-Fr: 8-16 Uhr, Sa-So, Feiertage: 9-14 Uhr).